LITERATUR-ADVENT: Getanztes Glück in den Advent

Badische Zeitung vom 1. Dezember 2011

Der Auftakt des literarischen Adventskalenders 2011 ist geschafft, bis Heiligabend wird es allabendlich auf dem Rathausplatz besonders weihnachtlich: Um 17 Uhr beginnt das Rahmenprogramm der Reihe, um 18 Uhr dann folgt im Sitzungssaal im Rathaus eine Lesung – heute Abend sogar noch viel mehr: Denn die Tanz- und Bewegungsgruppe der Lebenshilfe hat sich "Tanzen ist Leben, Tanzen ist Freude, Tanzen ist Liebe" zum Motto gemacht.

Damit ist sie schon ganz nah dran an dem Thema, dem die Gruppe auf der Bühne nachspürt: Was ist Glück?

In der Bewegungsgruppe treffen sich 15 Tänzerinnen und Tänzer im Alter von 24 bis 58 Jahren mit geistigen oder körperlichen Behinderungen, um zweimal wöchentlich miteinander neue Bewegungsmöglichkeiten zu entdecken, den eigenen Körper zu spüren und einfach Freude an Rhythmus und Musik auszudrücken. Mitwirkende sind Helga Haas, Helga Bisswurm, Peter Russweiler, Anke Giesbier, Conni Faller, Klaus Zimmermann, Günther Fischer, Susanne Riedlinger, Leonhard Bäuerle, Bärbel Gutmann, Rita Wittmer, Ute Messmer, Robi Fehrenbacher, Sven Adolphsen und Marion Rothfuss.

Die Gruppe präsentiert zusammen mit Erzieherin und Heilpädagogin Beatrix Weiß Texte und Zitate zum Glück; unter anderen einen Text von Claudia Henkel, der von Mittänzerin Helga Haas in Blindenschrift übersetzt wurde.

"Freude in der Vorweihnachtszeit" ist für die Gruppenmitglieder das Schönste am Advent. Und auf ihren Auftritt beim literarischen Adventskalender freuen sich die Tänzerinnen und Tänzer auch deshalb so besonders, weil sie schon zum dritten Mal mitwirken. "Die vielen Zuschauer, denen es allen gefallen hat", haben sie in bester Erinnerung behalten. Trotz ihrer Erfahrung sind die Gruppenmitglieder in den vergangenen Tagen ganz schön aufgeregt gewesen. Seit Wochen schon üben sie in den Tanzstunden für ihren Auftritt.

Die Bewirtung auf dem Rathausplatz übernimmt von 17 Uhr an die Lebenshilfe. Die Aufführung beginnt um 18 Uhr.

Zurück